Städtereisen nach Hamburg

19. September - Veröffentlicht unter Reiseziele

Die Elbmetropole zieht mit ihrem hanseatischen Charme Jahr für Jahr Tausende von Touristen an. Die Faszination beginnt bereits bei der Anreise. Ob Hereinfahrende die Elbe über die imposanten Elbbrücken überqueren − diese Möglichkeit besteht mit dem Auto ebenso wie mit dem Zug – oder den Elbtunnel durchqueren: Ein Erlebnis ist jede Variante.

Technik- und Schifffahrtinteressierten ist anzuraten, die A 7 noch vor dem Elbtunnel zu verlassen, um durch das industrielle Südhamburg und über die schwindelerregend hohe Köhlbrandbrücke anzureisen. Beeindruckende Anblicke des Containerhafens sind hier garantiert.

Das hanseatisch-feine Hamburg

Wer die − wie die Hamburger sagen – schönste Stadt der Welt besichtigen möchte, sollte sich am besten bereits im Vorfeld überlegen, wo die Schwerpunkte liegen sollen. Hamburg bietet für jeden Geschmack und für jeden Geldbeutel etwas. Eine Gegend, die sich an besser betuchte Freunde der eleganten Lebensart wendet, ist beispielsweise der Bereich rund um die Alster.

In der Mönckebergstraße, der Europa-Passage oder im Alsterhaus kommen Shoppingfreunde in schicken Boutiquen auf ihre Kosten. Spielt das Wetter mit, so ist es in jedem Fall empfehlenswert, sich vor dem imposanten Hamburger Rathaus auf einen Kaffee niederzulassen. Die besondere Atmosphäre wird ihre Wirkung nicht verfehlen.

Vom Architektur-Erlebnis auf die Partymeile

Hamburg ist eine Großstadt, die sich fortwährend weiterentwickelt. Um diesen Fortschritt anhand der Architektur zu entdecken, geht die Tour nun von der feinen Mönckebergstraße aus mit der U3 zu den Landungsbrücken. Unweit liegt der alte Elbtunnel. Er ist nicht nur ein Stück Geschichte – das jedoch nach wie vor in Betrieb ist – sondern auch ein sehr beliebtes Fotomotiv. Von ihm aus führt der Fußweg entlang der Elbe bis in die neu entstandene Hafencity.

Die Speicherstadt ist das Eintrittstor in dieses Architektur-Eldorado, das sich sehr gut eignet, um den Tag im schönsten Fotolicht ausklingen zu lassen.Feierwütige ziehen von hier aus weiter auf das wohl bekannteste Pflaster der Hafenstadt: St. Pauli im Bezirk Altona. Die Reeperbahn ist geradezu sprichwörtlich und lockt jedes Wochenende Tausende auswärtige Feierwütige an. Hamburger tanzen derweil auf dem unweit gelegenen, szenigen Hamburger Berg. Nach einer durchtanzten Nacht gibt es traditionell eine Stärkung auf dem Fischmarkt. Ein frisches Fischbrötchen nach dem ausgiebigen Kiez-Besuch ist ein hervorragender Abschluss dieser Städtetour.

Ihr Kommentar...


Name (erforderlich)


E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) (erforderlich)


Website



Neu im Reisemagazin

Copyright © 2004 - 2017 · Jörrens. Internetagentur · AGB · Datenschutzerklärung · Partner · Exklusiv Eintrag · Ferienwohnungen & Ferienhäuser