Städtereisen nach Paris

6. November - Veröffentlicht unter Reiseziele

Paris ist eine der wunderbarsten Städte der Welt; in ihr haben sich die unterschiedlichsten Attraktionen, Baustile und urbanen Formen zu einer einzigartigen Symbiose verwoben.

Beim Spaziergang am Ufer der Seine rücken ständig neue markante Ansichten in den Blick, und doch bleibt das romantische Flair immer gegenwärtig. Um die französische Hauptstadt richtig kennenzulernen, sind ein ausgedehnter Aufenthalt oder mehrere Besuche der beste Weg. Denn Paris hat viele Gesichter: hier wurde die Gotik “erfunden”, blühte im Barock die Pracht der Palais und großen Plätze auf, prägte der Jugendstil ganze Quartiere und schuf die Moderne Bauwerke von internationaler Geltung.

Der Eiffelturm ist das meistbesuchte touristische Ziel auf der Erde. Zwischen weltpolitischer Bedeutung und individueller Künstler-Atmosphäre hat Paris alles zu bieten – und das auch noch garniert mit exquisiten Restaurants und mondänen Shopping-Tempeln.

Ein Spaziergang durch die historische Mitte

Der Ursprung von Paris liegt auf der Île de la Cité, der heute 17 ha großen Insel in der Seine, die über neun Brücken mit der Stadt verbunden ist. Die Kathedrale Notre Dame ist das bekannteste Bauwerk, aber auch die ehemalige Königsresidenz Palais de la Cité, die frühere Palastkapelle Sainte-Chapelle, die Conciergerie oder der Place Dauphine vermitteln einen großartigen Eindruck von der Pracht, für die Paris schon seit Jahrhunderten bekannt ist.

In südlicher Richtung sind es nur einige Hundert Meter bis zum Pantheon, der nationalen Ruhmeshalle der Franzosen. Hier haben Größen wie Voltaire, Hugo oder Marie Curie ihre ehrenvolle Ruhestätte gefunden. Weitere spektakuläre Ziel in Seine-Nähe sind der Invalidendom und der Eiffelturm. Letzterer ist ein ein absolutes Muss für jede Paris Reise.

Zwischen Seine und Montmartre

Der größte Teil der Pariser Sehenswürdigkeiten befindet sich am nördlichen Ufer der Seine. Vom historischen Rathaus über den Louvre bis zur Opera Garnier reihen sich historische Straßenzüge, berühmte Plätze und bekannte Denkmale wie die Edelsteine eines Colliers auf. Im Westen schließt der Arc de Triumphe die Innenstadt ab.

Von Norden grüßt der Montmartre mit der weithin sichtbaren weißen Basilika Sacré-Cœur, am Abend in zauberhaftem Licht angeleuchtet. Um den Stadtberg zu erklimmen, müssen nicht unbedingt Hunderte von Treppenstufen genommen werden. Das Funiculaire du Montmartre, die Seilbahn direkt unterhalb der Basilika, befördert die Besucher in die “zweite Etage” von Paris. Auf dem Weg durch das Künstlerviertel gibt es noch genügend idyllische Treppchen. Hier hat auch das berühmte Moulin Rouge seine Heimstatt.

Ihr Kommentar...


Name (erforderlich)


E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) (erforderlich)


Website



Neu im Reisemagazin

Copyright © 2004 - 2017 · Jörrens. Internetagentur · AGB · Datenschutzerklärung · Partner · Exklusiv Eintrag · Ferienwohnungen & Ferienhäuser